Von Ackergäulen und Rennpferden

„…dass die Einführung einer gemeinsamen Schule für den Arsch ist.“
Drastische Worte! Aber ich kann mich ihnen anschließen, obwohl ich die Pferderassenmetaphern nicht ganz so mag. (juhudo)

wortmartherial

Jetzt ist es schon wieder passiert. Miserable Pisa-Bewertung, das hantig-verhärmte Gesicht der Ministerin und der spitze Ruf nach der Gesamtschule. Eines erschreckender als das andere.

Das Interview mit Heinisch-Hosek im heutigen Kurier war schon gelesen, ehe die erste Zeile bewältigt war. Vorhersehbar das Immergleiche. So antwortet die Ministerin auf die Frage, warum denn die Volksschule, die ja eine gemeinsame Schule ist, die Defizite unserer Kinder nicht behebe, doch glatt mit „Weil die Kinder ja im gleichen Alter nicht das gleiche Bildungsniveau haben.“ In den anschließenden Sätzen verliert sie sich im Blabla, das hat mit der Fragestellung dann nichts mehr zu tun.

Aber zurück zu „weil die  Kinder ja….“. Herrgottnochmal, das darf ja nicht wahr sein! Kinder haben in jedem „gleichen Alter“ nicht gleiche Bildungsniveaus; völlig gleich ob in der Volksschule oder in der HTL. Das Bildungsniveau, das weiß jede/r Lehrende, ergibt sich aus der Wechselwirkung aus Input und Verarbeitung und…

Ursprünglichen Post anzeigen 695 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s